Hertling Blog

Nach 50 Jahren im Arbeitsleben und davon fast 33 Jahre bei HERTLING, verabschieden wir heute unseren Mitarbeiter Peter Hellmann in den „Unruhestand“.

💐🚚💐

Herr Hellmann kennt noch die Umzugszeiten in denen an Stelle von Kartons, Klebeband und Luftpolsterfolie mit Holzkisten, Holzwolle, Wellpappe und Packkordel gearbeitet wurde.
Und wo die Gebäude in der Mehrheit noch keine Fahrstühle hatten und es keine Außenaufzüge gab.

Umzüge für Diplomaten nach und von Ost- Berlin, Umzüge für die Angehörigen der französischen Streitkräfte, Kunstverpackungen, Privatumzüge und Büroumzüge.

Kunden mit Sonderwünschen. Schulungsleiter. Für Kollegen und Kolleginnen immer ein guter Ansprechpartner. Und so viel mehr haben viele gute Erinnerungen geschaffen.

Vom ersten bis zum letzten Tag hat Herr Hellmann seine Arbeit geliebt. Dazu hat auch das gesamte HERTLING-Team beigetragen.
Allzu gern hätten wir Herrn Hellmann mit einem ordentlichen Umtrunk verabschiedet. Aber leider ist dies auf Grund von Corona nicht möglich!

So musste die Verabschiedung grüppchenweise mit Maske, auf Abstand oder an der frischen Luft erfolgen, wie bei der Verabschiedung durch den Disponenten und die Geschäftsführer (nur für das Foto wurden die Masken abgenommen!)

Herr Hellmann sagte immer: „Der Anfang muß gut starten, dann läuft der Umzug wie von selbst!“ Das wünschen wir ihm für den nun beginnenden „Unruhestand“ ebenso. Und das heutige Kaiserwetter und das bevorstehende Osterfest zeugen für einen sehr guten Start.
Wir freuen uns sehr auf ein Wiedersehen. Und umso mehr, dass dies nicht lange dauern wird, denn Herr Hellman will uns weiter bei Bedarf unterstützen!