Hertling

Über 140 Jahre Umzugserfahrung

Seit mehr als 140 Jahren legen wir als Familienunternehmen höchsten Wert auf Qualität und Zuverlässigkeit. Der Schatz der Erfahrungen und der stete Wille zur Erneuerung sind das Erfolgsrezept.

Am 28.09.1865 wurde das Unternehmen von Emil Hertling in Berlin gegründet. Als die beiden Söhne Friedrich und Albert Hertling das Unternehmen am 22.07.1898 übernahmen, wurde es auf das heutige Betriebsgrundstück in Berlin-Charlottenburg verlegt. Der mit 30 Pferden übernommene Fuhrpark bestand bald aus mehr als 100 Pferden. Zum Hofspediteur Seiner Majestät des Kaisers und Königs von Preußen wurden die Inhaber 1910 ernannt. Der Sitz des Hofspediteurs lag dicht am Schloß Charlottenburg.

Nach der schweren Zeit des 1. Weltkrieges folgte bereits 1919 die Ernennung zum offiziellen Bahnspediteur der Deutschen Reichsbahn. Bahnmöbelwagen des Unternehmens standen auf vielen Bahnhöfen in Europa.

Der 2.Weltkrieg führte durch mehrere Bombenangriffe zuletzt 1945 zur Totalzerstörung der Betriebsanlagen. Der in 3. Generation tätige Emil Hertling übernahm den Wiederaufbau, der etwa 1952 abgeschlossen werden konnte.

In Frankfurt am Main entstand am 1. August 1961 eine Niederlassung unter der Führung von Friedrich Hertling in 4. Generation. In Düsseldorf und in Hamburg wurden gleichnamige Häuser von dem in 3. Generation tätigen Max Hertling gegründet.

Ab etwa 1971 tragen in 4.Generation Dr. Helmut Hertling, Irene Cock-Johnsen und der Geschäftsführer Carl Christian Cock-Johnsen die unternehmerische Verantwortung für das Haus in Berlin und seine Niederlassungen.  Die 5. Generation ist im Unternehmen schon tätig, so dass der Fortbestand gesichert ist.

Die Verantwortung für das Haus in Frankfurt am Main tragen die dortigen Prokuristen Lothar Mayer und Michael Horn. Die Verantwortung für die Niederlassung in Kruge trägt Herr Andre Kroll.

Über 100 Mitarbeiter mit mehr als 70 Fahrzeugeinheiten und über 300 Lagercontainer sind im nationalen und internationalen Umzugs- und Speditionsgeschäft tätig.

Alle Betriebe sind auf den 40.000 m2 großen eigenen Grundstücken der Firmeninhaber untergebracht. Geschlossene Lagerflächen von ca. 15.000 m2 stehen ausgestattet mit Containern, Regalen und Aktenrollregalen zur Verfügung. Ständige Schulung und Qualitätssicherung sind Garant für das Ziel der anspruchsvollen Leistung durch herausragenden Sachverstand. Die Referenzliste legt darüber Zeugnis ab.